Green deal: das habe ich bereits gehört… aber was ist es?

Mit dem Artikel Hast du dich je gefragt was die Menschen für Bestäuber tun? – Gaeblini gaben wir auch einen kurzen Einblick in Projekte einiger EU-Mitglieder, mit dem Ziel unseren Freunden, den Bestäubern zu helfen. Bei diesem Zusammenhang benutzten wir auch den Begriff green deal. Wir hören ihn immer wieder in den verschiedensten Medien doch was ist damit gemeint? Grün, diese Farbe lässt mich denken das es um die Natur und das Ökosystem geht… Genau, das muss es sein! Und dann? Wenn du mit uns zusammen mehr herausfinden möchtest kannst du ganz einfach weiter lesen. ;

SOS Artenvielfalt

Bereits mit Warum sind Bienen so Wichtig? – Gaeblini erklärten wir warum Bienen so wichtig sind. Hart arbeitende Bestäuber, welche die natürliche Balance erhalten und die Artenvielfalt unterstützen ohne es überhaupt zu bemerken. Gleichzeitig handelt es sich bei ihnen um die perfekten Bioindikatoren, sie geben uns informationen über das umliegende Ökosystem und die Qualität der Luft die wir atmen.

Unglücklicherweise rettet sie ihre Belastbarkeit und ihre Unentbehrlichkeit nicht davor in großer Gefahr zu schweben. Jetzt fragst du dich sicherlich: Warum sind sie gefährdet? Warum riskiert man ihr verschwinden? Leider gibt es dafür vielfältige Gründe. Einige davon wären zum Beispiel: Klimaveränderungen, die Nutzung von Pestiziden und anderen chemischen Substanzen, Kreuzungen mit nicht einheimischen Pflanzen, Verschmutzung… Wenn du dir diese Gründe anschaust wirst du den Zusammenhang sehr schnell finden. Sie sind alle Menschengemacht.

Und jetzt??? Was zeigt uns einen Weg!

Stück für Stück erkennen wir das es nötig ist einen Kurswechsel zu vollziehen. Wir müssen etwas tun und wenn wir es nicht mehr ungeschehen machen können, müssen wir verhindern das es schlimmer wird. Wie auch immer, jedes mal wenn wir den Kurs wechseln sollten wir einen Kompass haben, etwas das uns anzeigt in welche Richtung wir gehen sollten. In diesem Fall soll der green deal, eine Vereinbarung auf Europäischer Ebene, unser Kompass werden, oder auch bereits sein. Diese Vereinbarung wurde bereits Anfang 2020 getroffen und enthält Handlungsanweisungen und Richtlinien für eine nachhaltigere Welt.

Ziele? Vorantreiben der Entstehung einer regenerativen und emissionsarmen Kreislaufwirtschaft. Darüber hinaus soll die Umweltverschmutzung verringert werden um die natürliche Artenvielfalt so gut es geht zu schützen. Sie (wir?) wollen noch vor 2050 einen wesentlichen schritt dahin geschafft haben.

und das Ziel dieser Ziele? Eine funktionierende Welt für die uns folgende Generation zu hinterlassen.

Wir schlagen einen grünen und inklusiven Übergang vor, der dazu beiträgt, das Wohlergehen der Menschen zu verbessern und für künftige Generationen einen gesunden Planeten zu sichern.”

Frans Timmermans, Exekutiv-Vizepräsident der Europäischen Kommission

Der green deal der die Artenvielfalt schützen will

Im speziellen bei der Artenvielfalt lauten die kurzfristigen Ziele (bis 2030): mehr geschützte Flächen, an Land und in den Ozeanen, zu schaffen. Bio-Landwirtschaft, welche Bestäuber schützt soll gefördert werden. Bis zu 25000 km Europäischer Flüsse sollen gereinigt werden. Des weiteren ist die Aufforstung von 3 Milliarden Bäumen geplant und der gebrauch von Pestiziden soll um mindestens 50% verringert werden.

Der green deal schützt die Artenvielfalt.

Die EU tut was sie kann um die globale Erwärmung zu bremsen und die Nutzung fossiler Brennstoffe zu reduzieren. Nachhaltigkeit zu fördern und zu fordern ist ein untrennbarer Bestandteil davon. Öffentliche Verkehrsmittel zu fördern und damit die Artenvielfalt schützt unsere Wälder und gefährdete Tierarten.

Gibt es Praxisnahe Beispiele für den green deal?

Von den Theorien zu den Ideen. Von den Ideen zu den Projekten und von den Projekten zu den Resultaten.

Der green deal unterstützt einige Forschungen welche das erreichen der Ziele des green deal möglich machen sollen. Ich war Neugierig welche das sein könnten. Du auch? Auf der Website der Europäischen Kommission fand ich einige interessante Beispiele:

  • MUSICA Projekt (MUltiple-use-of Space for Island Clean Autonomy). Was das bedeutet…?? Mithilfe dieses Projektes lassen sich kleine Inseln komplett energieautark verwalten. Dafür wird die Energie aus Windkraft, Solarenergie und der Kraft der Wellen gewonnen. Diese erneuerbaren Ressourcen werden genutzt um ohne Kohlenstoffausstoß, wie zum Beispiel bei der Verwendung von fossilen Brennstoffen, Energie zu gewinnen. Der Überschuss kann dem Festland dann als ‚grüner Service‘ aus erneuerbaren Energien angeboten werden.
  • Dann haben wir noch SPARCs (Sustainable energy Positive & zero cARbon CommunitieS). Dieses Projekt hat das Ziel städtische Regionen zur Erzeugung und gleichzeitigen Nutzung von Energien zu verwandeln (in diesem Zusammenhang hörte ich zum ersten Mal das Wort ‚prosumer‘, welches im englischen die Kombination aus den Wörtern Erzeuger und Nutzer darstellt). Ein Projekt welche viele Verschiedene Menschen, Organisationen und Entscheidungsträger verbindet. Grüne Integration.
  • Noch eine weitere Interessante Sache… nur noch diese Eine ich verspreche es. Solltest du mehr wissen wollen findest du es hier https://ec.europa.eu/info/research-and-innovation/strategy/strategy-2020-2024/environment-and-climate/european-green-deal_en In Frankreich gibt es einen Verpackungsmittelhersteller welcher dem Protein aus Milch arbeitet. Den Proteinen aus Milch! Es ist kein Zufall das sein Name Lactips ist. Es handelt sich um ein komplett kompostierbares Produkt (es zerfällt nach etwa 3 Wochen). Das Projekt Ecolactifilm will den ökologisch nachhaltigen Verpackungsmarkt für chemische Substanzen revolutionieren. Auf diesem Weg würden die Substanzen ebenfalls auf eine genauere und sicherere Weise genutzt.

Mit diesem kurzen Überblick über den green deal wollten wir helfen etwas mehr davon zu verstehen. Doch nicht nur das! Wir wollten dich auch dazu anspornen über diese Dinge nachzudenken. Denk darüber nach was uns zur Verfügung steht. Wir haben ein Gehirn und wir haben viele natürliche Ressourcen und Alternativen welche bereits einen großen Unterschied bewirken können, wenn nicht für uns, dann doch für die folgenden Generationen! Wenn wir uns einbringen (und dabei dieses berühmte Gehirn nutzen), können wir etwas zum Besseren verändern. Glaubst du das auch? Lass uns in den Kommentaren hier drunter wissen wie du darüber denkst.

Fühl dich gedrückt,

die Gäblini

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.