catching a swarm

Schwarmsymptome: wie kann ich das schwärmen verhindern?

Da sind wir wieder. Mit einem weiteren Kapitel über das Schwärmen der Bienen. Verzaubert dich dieses Thema auch mehr und mehr? Ich könnte wetten, dass je mehr du liest sich umso mehr Fragen ergeben, nicht wahr? Wir haben darüber gesprochen wie es ausschaut, die Ursachen… aber was wenn du Beispielsweise einen Schwarm siehst, wie kannst du ihn wieder einfangen? Wie kannst du versuchen das Schwärmen verhindern? Gibt es einen Weg? Gibt es vielleicht Warnsignale? Folge uns auf unserem Pfad in die Welt der Imkerei und sieh selbst!

Schwärmen: ist das gut oder schlecht?

ich fragte ich: ist es ein gutes oder ein schlechtes Zeichen wenn Bienen schwärmen? Es ihre natürliche Art der Reproduktion, also warum wiederholt Opa Heinz immer wieder ‚scheiße‚ (ungefähr auf diese Weise lief mein Selbstgespräch ab). Die Antwort liegt irgendwo dazwischen. Genaugenomen ist es etwas gutes weil es ihrem natürlichen Trieb entspringt, es ist ihre Art der Reproduktion. Mehr noch, wir haben gesehen, dass es in meisten Fällen bei sehr starken und aktiven Völkern passiert. Andererseits reagieren die Bienen damit auch auf Krankheiten oder schlechte äußere Umstände, in diesen Fällen wollen die Bienen sich durch schwärmen schützen.

Aber was ist dann so schlimm daran?

Imker versuchen das Schwärmen zu verstehen um es dann verhindern zu können. Wie wir im Artikel Warum Schwärmen Bienen? Ich frage für einen Freund… – Gaeblini beschrieben haben, werden von einem Schwarm etwa die hälfte der Bienen und des gesammelten Honigs mitgenommen. Nun haben wir das Glück das wir direkt neben unserem Bienengarten wohnen und deswegen umgehend auf Schwärme reagieren können. Nichtsdestotrotz, wenn ein Imker nicht dieses Glück hat, dann ist es wahrscheinlich das er den Schwarm nicht mehr wieder findet. In dem Fall kann es bedeuten das von einem starken und produktiven Volk nur eine schwächere Hälfe übrig bleibt. Eventuell muss der Imker, mit diesem Volk, wieder von vorn beginnen. Das Volk muss erst wieder stärker werden und Nektar sammeln. Auch wenn du weißt wo der Schwarm Schutz gefunden hat, heißt es noch nicht, dass du ihn ohne Risiko wieder zurück bekommst. Ein Imker kann sich, bei dem Versuch einen Schwarm einzufangen, ernsthaft verletzen.

Ah Ja, genau… Was passiert wenn sich der Schwarm beruhigt hat? Wie kannst du ihn wieder einfangen?

Wie kann ich das schwärmen verhindern?
Unsere Schwarmkiste

Wie fange ich die Bienen wieder ein, wenn sie sich beruhigt haben? Tausende von kleinen fliegenden Wesen… Wie kannst du ihnen ‚husch, husch, zurück in eure Beute!‘ vermitteln? Bereits vor einigen Wochen, in Welche Beute sollte ich wählen und warum? – Gaeblini, beschrieben wir die innere Struktur der Bienenbeuten (bestehend aus Brutraum und Honigraum). Allerdings gibt es in der Welt der Imkerei noch eine weitere Kiste, eine mit dem Zweck die Bienen wieder einzufangen, die Schwarmkiste. Diese Kiste hat einen griff und ist gut geeignet um sie zu transportieren. Außerdem ist sie nicht zu groß und auch nicht so schwer. Wenn sich der Schwarm zum Beispiel an einem Ast hängend niedergelassen hat, kann der Imker diese Kiste darunter halten um dann den Ast stark zu schütteln. Dabei hofft der Imker, dass die Königin zusammen anderen Bienen in der Schwarmkiste landet. Danach werden ihr die noch herum fliegenden Bienen in diese Kiste folgen. Wenn dir dies durch einen unglücklichen Umstand nicht gelingt, werden die Bienen zusammen mit ihrer Königin einfach weiter fliegen und einen anderen, womöglich schlechter zu erreichenden Platz suchen. wie du siehst ist es alles andere als ein einfachen Unterfangen.

Wenn alles gut läuft und du den Schwarm in der Kiste fangen konntest (hip hip Hurrayyy!), kannst du entscheiden ob du ihn zurück in die Bienenbeute bringst aus der er geflüchtet ist (Natürlich musst du darauf achten, dass danach nur eine Königin in der Bienenbeute ist. Oder, du entscheidest dich ein neues Volk damit aufzubauen. Diese Entscheidung hängt davon ab ob du noch einen freie Beute zur Verfügung hast, ob der Schwarm groß genug ist und ob die, im Ursprungsvolk, verbliebenen Bienen noch stark genug sind. Dies solltest du beachten bevor du dich entscheidest wie du weiter vorgehst.

Schon recht viel Aufwand… gibt es Möglichkeiten das Schwärmen zu verhindern?

Hier Schwärmen: erzähle mir etwas darüber! – Gaeblini habe ich erzählt, dass Basti kontrollieren wollte ob die Bienen schwärmen wollen (nun ich habe euch berichtet wie es geendet hat 🙂 ). Wie auch immer, ja, regelmäßige Kontrollen sind wichtig und können helfen das Schwärmen zu verhindern. Es gibt eindeutige Anzeichen dafür ob der Superorganismus darauf aus ist bald zu schwärmen. Erinnerst du dich daran wie wir erklärten wie wichtig die erst Inspektion im Jahr ist. Wenn du es nachlesen möchtest findest du es hier: Die erste Inspektion der Bienenbeuten: Was ist zu tun? – Gaeblini. Die erste Inspektion ist wichtig, allerdings solltest du auch alle anderen nicht unterschätzen. Während diesen kannst du die ersten Anzeichen ob die Bienen schwärmen wollen erkennen.

Wie kann ich das Schwärmen nun Verhindern? Welche Anzeichen?

Unter den aller ersten Anzeichen für zukünftiges schwärmen findest du:

  • Die Drohnenbrut (etwas größere Zellen) befindet sich an den Seiten oder im oberen Bereich der Waben, normalerweise befinden sich diese eher im unteren Bereich.
  • kleine angefangene Königinnenbrut: Königlich...? Ja genau, diese in welchen die Bienen neue Königinnen aufziehen. Diese Zellen haben eine besondere Form und sind, glücklicherweise, Grundverschieden von all den anderen normalen Zellen. Ansonsten wäre es fast unmöglich sie zu erkennen. Wenn diese noch klein sind heißt das, dass die Bienen beginnen darüber ’nachzudenken‘ eine neue Königin aufzuziehen und alsbald zu schwärmen. Wenn dir diese Zellen auffallen kannst du sie ganz einfach mit einem scharfen Messer entfernen.
  • Weiselzellen, große und lange Königinnenbrut: nachdem in einer solchen Zelle ein Ei gelegt wurde, ändert sich Schritt für Schritt die Erscheinung dieser Zellen. Daran erkennst du, dass die Bienen ernsthaft schwärmen wollen. Auch diese Zellen kannst du mit einem Messer entfernen. Wenn du dabei vorsichtig bist und die Zelle bereits geschlossen ist kannst du die Königin auch, unter kontrollierten Bedingungen schlüpfen lassen.

Wie kann ich Schwärme, weniger aufwändig, verhindern?

Also, ganz kurz, was muss man tun? Die Weiselzellen während regelmäßiger Kontrollen heraus zu schneiden ist der erste Schritt. Allerdings kann dies zu aufwendig und damit ein Problem werden wenn du viele Bienenbeuten dein eigen nennst. Gibt es eine Alternative? Glücklicherweise, ja! Du kannst den Platz in der Bienenbeute vergrößern! Was das heißt, fragst du? Nun, du kannst einige Brutwaben aus dem Brutraum entfernen und in den Honigraum hängen. Auf diese weise erhalten die Bienen mehr Platz im Brutraum. Eine gute Lösung für starke und aktive Völker. Dabei nimmst du ein paar Brutwaben heraus am besten mit bereits verpuppter Brut (das bedeutet, dass die Bienen bald geboren werden). Warum sollten frische Eier vermieden werden? Weil die Bienen aus Zellen mit frischen Eiern eine Königin innerhalb des Honigraums ausbrüten könnten.

Und was machen wir nun mit den Waben, welche wir aus dem Brutraum heraus genommen haben? Wir hängen sie in den Honigraum. Der Platz im Brutraum wird mit Mittelwänden wieder aufgefüllt. Was Mittelwände sind und wie man sie erhält haben wir im Artikel Die Mittelwand: Was ist sie? Warum wird sie Benutzt? – Gaeblini beschrieben. Nach ca. 10 Tagen solltest du erneut kontrollieren.

Was sollte in der Zwischenzeit passiert sein?

Die Brut aus den erst kürzlich in den Honigraum gehängten Waben sollte nun geschlüpft sein. Wir sind immer noch im Honigraum, nicht wahr? Also können die Bienen diese Waben nun nutzen um weiteren Honig zu lagern. So weit es den Brutraum betrifft, hast du dem Volk mehr Platz für die Brut gegeben, ohne das Volk dabei zu schwächen. Unterdessen sind die Bienen geschlüpft und haben das Volk sogar verstärkt. Sie werden Hart arbeiten und die Zellen mit Honig füllen… und alle werden zusammen glücklich leben.


Also, Schwärmen ist ein natürlicher Prozess und kann zu einem Zeitaufwändigen Problem für den Imker werden. Wie auch immer, Basti sagt mir immer: Es gibt für alles eine Lösung. Ganz sicher werden die Bienen immer wieder Schwärmen, doch es gibt gute Lösungen es unter Kontrolle zu halten. Wie denkst du darüber? Hast du eine Idee die du mit uns teilen möchtest? Wir sind ganz Ohr! 🙂

fühl dich gedrückt,

die Gäblini

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.